Sie sind hier: Startseite

Modagile Mobile Release

Das aktuelle Release von Modagile Mobile für die effiziente Multi-Plattformentwicklung mobiler Anwendungen (Apps) ist ab sofort verfügbar. Bei diesem Release werden Android, iOS und Windows Phone unterstützt. Die Dokumentation der einzelnen Plattformen und das Entwicklungsvorgehen wurden ebenfalls aktualisiert.

Modell-getriebene Agile Entwicklung für mobile Anwendungen

Anwendungen für mobile Endgeräte (Apps) stellen einen der größten Wachstumsbereiche in der Software-Branche dar. Prognosen gehen von einem weltweiten Marktvolumen von 25 Mrd. US Dollar für 2014 aus. Im Gegensatz zu klassischen Geschäftsanwendungen für den Desktopbereich ist die Entwicklung für mobile Geräte durch besonders kurze Produktlebenszyklen, eine kurze Time-to-Market und den Zwang zur Unterstützung mehrerer unterschiedlicher Zielplattformen (z.B. iPhone, Android, BlackBerry) gekennzeichnet. Insbesondere liegt die Schwierigkeit darin, die unterschiedlichen Hardware-Ausstattungen der Geräte (Kamera, Lagesensoren, GPS, Touchscreen, ...) auszunutzen, ohne die Anwendung jeweils komplett neu implementieren zu müssen.
Modagile Mobile Entwicklungskreislauf

Das Verbundprojekt Modagile Mobile hat zum Ziel, diese Herausforderungen anzugehen. Die Softwareentwicklung wird über modellgetriebene Techniken unterstützt. Gerätespezifische Anteile der Applikationen müssen damit nur einmal pro Gerät umgesetzt werden, wodurch der Entwicklungsaufwand für die Unterstützung mehrerer Plattformen signifikant reduziert wird. Eine integrierte Qualitätssicherung über alle Phasen der modellgetriebenen Entwicklung steigert die Software-Qualität. Darüber hinaus beschleunigt die Nutzung eines agilen Entwicklungsprozeßes die Produktentwicklungszyklen.

Modagile Mobile erlaubt es, schnell und flexibel auf veränderte Marktanforderungen zu reagieren. Gleichzeitig ist der Aufwand für die Anpassung an verschiedene Endgeräte gering und ermöglicht somit eine effiziente Multi-Plattform-Entwicklung. Die Validierung des Projekts erfolgt über mehrere kleinere Fallstudien.

Projektpartner

Gefördert durch

Bundesministerium für Bildung und Forschung: http://www.bmbf.de/

Projektstart: 01.05.2011
Laufzeit: 24 Monate
Förderkennzeichen: 01IS11012A-C